Trakehnerzucht "Im Forth"

- Zuchtstätte edler Trakehner Pferde -

Athleten mit der Elchschaufel...

Auf dieser Seite möchten wir gerne berühmte Trakehner Sportpferde aus unterschiedlichsten Zuchtstätten, mit Erfolgen im In- und Ausland kurz vorstellen. Die große Leistungsbereitschaft und - fähigkeit Trakehner Sportpferde kann man gar nicht genug hervorheben!

Rang 14 der FEI World Rankings - Mister X & Inessa Merkulova



Trakehner Olympioniken in Rio: Mister X und Inessa Merkulova. Der bewegungsdynamische Beau aus russischer Trakehner Zucht konnte vor allem im Weltcup punkten. Doch er vertrat auch sein Land bei den Weltreiterspielen 2014 in Frankreich ebenso wie 2015 in Aachen zu den Europameisterschaften. Highlight der internationalen Karriere sicher der Start bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro!

 

"Well done, Mister X & Inessa!" Zufrieden schreiten Reiterin und Pferd aus dem Grand Prix 2014 in Verden.








Bereits auf dem Abreiteplatz weiß der Egejus-Sohn mit atemberaubender Schulterfreiheit zu begeistern!




Einmal mehr eine sensationelle Saison erlebten 2016 der Rapphengst Finckenstein und seine Reiterin & Besitzerin Rikke Svane. Grand Prix, Special und Kür Platzierung von Dubai bis Scandinavien waren der Lohn für jahrelanges Training. Selbst einige internationale Siege waren darunter! Dabei strahlt das Paar immer eine besonders enge Verbundenheit zwischen Reiterin und Pferd aus.

Rikke Svane & Finckenstein


Viele Trakehner Sportler wiederlegen seit geraumer Zeit das Vorurteil der Trakehner sei nur schön! Klassische Domäne der Trakehner ist dabei neben der Dressur vor allem die Vielseitigkeit. Und von wegen "Trakehner könnten nicht springen?" Pferde wie Hirtentanz, Kairos, Der Dürer, Waitaki, Heops, Horalas etc. wiederlegen dieses Vorurteil eindrucksvoll oder haben dies zu ihren Lebzeiten getan. 2010 konnte Seacoockie TSF, aus der Zucht der Familie Elxnat, unter William Fox-Pitt einen sensationellen zweiten Rang bei den Burghley Trials (CIC****)verzeichnen. Es folgte eine hocherfolgreiche Saison 2013, mit einem zweiten Rang im legendären Rolex Kentucky CCI**** sowie einem Sieg im CCI**** von Pau/Fr.! 2014 verabschiedete sich Seacookie in den verdienten Ruhestand.





Ebenfalls International erfolgreich in jüngster Vergangenheit der Trakehner Lanfranco TSF mit Bettina Hoy, das Paar kann internationale Siege und Platzierungen vorweisen, wie etwa in Bunham Market oder Burghley. Sehr erfolgreich wurde der Trakehner Tabasco von Ingrid Klimke in den Vielseitigkeitssport gebracht, bevor der Heraldik-Sohn unter neuer Reiterin 2013 nahtlos an seine Erfolge anknüpfen konnte.

Kirschblüte von Hirtentanz

Seit Jahren bei den Züchtern begehrt und nun unter neuem Beritt in Westfalen auch wieder im Sport in der schweren Klasse erfolgreich, der Vererber Hirtentanz, der nicht nur sein eigenes Talent im Parcours immer wieder eindrucksvoll beweist, sondern auch bereits auf gekörte Söhne in verschiedenen Zuchtgebieten verweisen kann. 2015 warb unter anderem seine Tochter Kirschblüte beim Bundeschampionat für die Sportlichkeit ihres Vaters.

Eine ganz besonders erfolgversprechende Kombination stellte sich 2014 erstmals den Richtern wie dem Publikum - Der Webelsgrunder Hauptbeschäler Heuberger und seine neue Reiterin, Kadermitglied Anabel Balkenhol. Mit begeisternden Ritten und hervorragenden Resultaten debütierten beide in der sogenannten kleinen Tour. Mit Noten deutlich über 70% konnten beide viele ihrer Auftritte bundesweit auch gegen stärkste Konkurrenz krönen.
Begleitet und gefördert nach klassischen Prinzipien werden Heuberger & Anabel Balkenhol bei jedem ihrer Auftritte vom Gralshüter der deutschen Dressurlehre, Klaus Balkenhol. In der Saison 2015 festigte das Dreamteam seine erfolgreiche Zusammenarbeit und steht mittlerweile direkt an der Schwelle zum Grand Prix - Sport.






Glücksruf


Königssee


Immer wieder betreten junge Trakehner Vielseitigkeitspferde die sportliche Bühne. Während Glücksruf bereits zu internationalen Erfolgen kam, konnte sich Königsee den Titel des Bundeschampions sichern - geritten von Ingrid Klimke.


Imperio & Hubertus Schmidt



 

2015 war ihr Jahr! Imperio & Hubertus Schmidt wurden in den Deutschen Dressur - A Kader berufen. Sie standen auf der Longlist für die Europameisterschaften und konnten international Grand Prix Special gewinnen. Dabei scheint es für den Trakehner Star noch lange keine Grenze zu geben, immer sicherer wird der Hengst in den Prüfungen. Wo immer er an den Start geht, meisterlich unterstützt von seinem Partner im Sattel, da begeben sich ganze Völkerwanderungen von Zuschauern an die Rails um diesem Paar zu zu sehen. Unglaublich die maximale Schwungentfaltung, die große Beweglichkeit und Geschmeidigkeit des Hengstes. Geradezu atemberaubend seine Schulterfreiheit.


Bedenkt man die Erfolge seines Sohnes Heuberger, der selbst bereits an der Schwelle zum Grand Prix steht, sowie die Erfolge in der Klasse M seines jüngeren Sohnes Schwarzgold, so wird erst der ganze Wert dieses Hengstes deutlich! Im Jahr 2017 folgte dann die Sensation - Imperio und sein Sohn Heuberger TSF stehen gemeinsam im deutschen Dressur - A Kader!




 

Dann war da noch ein weiterer Sportler im Jahr 2016, der die Dressurwelt aufhorchen ließ. Ein väterlicher Halbbruder zu Imperio, der ebenso wie dieser den Höremer Vererber Connery als Vater nennt. Ein nun neunjähriger, leuchtend aufgemachter Fuchshengst, der es schaffte in der Saison 2015, seiner ersten in der schweren Klasse, neun S Dressuren zu gewinnen, darunter bereits einige internationale Erfolge! Edberg, von Connery - Kaiser Wilhelm, in Dänemark geboren aus bestem Stamm, der auch bereits den Grand Prix erfolgreichen Esprit v. Schwadroneur lieferte. Edberg wurde von seiner Reiterin in Neumünster entdeckt, als frisch gekörter Hengst und lässt in der Arbeit mit seiner Reiterin bereits in jungen Jahren eine Qualität erkennen, die selten zu ffinden ist. Seine Reiterin empfing als Lohn für die planvolle und erfolgreiche Arbeit mit dem talentierten Fuchs das Goldene Reitabzeichen. Edberg erreichte auf Anhieb so viele S - Erfolge, das seine Leistungsprüfung erfüllt ist. In Neumünster 2016 konnte Edberg den Titel des TSF Dressurchampions für sich erstreiten! Damit darf die Hengstlinie des Sixtus als derzeit erfolgreichste Linie im Dressursport, in der Trakehner Zucht gelten, denn Axis, Imperio, Heuberger, Edberg und Schwarzgold, aber auch Merlot TSF, sie alle gehören dieser Linie an.

Edberg TSF & Antje Hell bei ihrem Sieg im TSF Dressurchampionat 2016



Rosentraum WRT

 





Rosentraum WRT von Hofrat mit Kirsten Sieber

WRT  dieses Kürzel kann man als Leistungsversprechen verstehen! Die ausgesprochen erfolgreiche Zusammenarbeit von Züchter & Besitzer Dr. Thomas Weckerle mit den engagierten Reiterinnen Kirsten und Franziska Sieber, bescherte den Trakehnern Dressurerfolge von den Jungpferdeprüfungen bis zum Grand Prix.

TSF Rosafina WRT von Elfengeist und Franziska Sieber




Für das Besitzerehepaar Meggle - langjährige Dressur-Enthusiasten, sammelte 2016 der gekörte Meggle's Grimani von Gribaldi - Monteverdi Erfolge in der Klasse M bis hin zum Bundeschampionat in Warendorf. Geritten wird Grimani von Hendrik Lochthowe.





 Pequinet & Kristine Möller


Merlot TSF & Kristine Möller

Standing Ovation von Imperio



Wann immer ein Trakehner erfolgreich unter der Dänischen Flagge startet, dann ist es sehr häufig Kristine Möller, die im Sattel sitzt. Mit Hamilton von Distelzar und Merlot TSF vom Buddenbrock hat sie zwei aktuell Grand Prix erfolgreiche Trakehner am Start. Mit Pequinet und Standing Ovation zwei hochtalentierte junge Nachwuchsspitzen. All diese Trakehner haben ihr Zuhause in der Dänischen Exklave in Luxemburg - dem Gestüt Pallerhaff.









Im nationalen Sport in der schweren Klasse immer wieder erfolgreich sind Titan von Biotop & Vera Breidenbach - Lafrentzen. Immer wieder konnte sich das fein aufeinander abgestimmte Paar in die Erfolgslisten eintragen. 2015 gab es dafür für die Reiterin das Goldene Reitabzeichen der FN. 2016 folgten weitere Grand Prix - Erfolge und auch die Saison 2017 begann mit erfolgen bei den VR Classics ausgesprochen vielversprechend.


 

- Trakehner im Sport -

Hope & Glory für Regionalchampionat in South Carolina/USA qualifiziert!
Mehr unter  News 2017

 

Mister X & Inessa Merkulova




 Imperio & Hubertus Schmidt

 

Heuberger & Anabvel Balkenhol


Mister X beim Deutschen Derby 2015

geritten von Anabel Balkenhol!

 

Zikade & Dorothee Schneider


Hirtentanz S-Springen